Zum Hauptinhalt springen

Alte Meister - neue Klangwelten

Sonntag, 12.Juni 2022
16:30 Uhr

Die Marimba, die verschiedenen Blockflöten und das Cembalo sind Instrumente, die man zusammen nicht unbedingt in einem Ensemble vermuten würde. Doch besonders das ist es, was die klangliche Kombination so interessant macht: klangvoll, melodiös und harmonisch. Es ist eine Besetzung, für die es zunächst keine „eigene" Literatur gibt und die doch reichliche Möglichkeiten bietet. Die Musik alter Meister wie Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann bieten sich an, um dem Klang ihrer Werke ein neues Gewand zu verleihen. Ganz in alter (oder neuer) Weise der Praxis: musizieren mit dem, was zur Hand ist. Komponisten wie Karlheinz Stockhausen hingegen haben Werke geschaffen, in denen die Besetzung von vornherein offen gehalten ist, sodass den Künstler:innen alle Freiheiten gegeben und Kreativität abverlangt wird.
Katarzyna Myćka, Dina Grossmann und Jan Martin Chrost verstehen es mit ihren Instrumente Klangwelten zu öffnen und laden zu einem Hörerlebnis ein, bei dem alte Meister und neue Klänge sich nicht nur ausschließen sondern bedingen. Die alte Bad Emser Kapelle Maria Königin bietet den Rahmen für ein besonders eindrucksvolles und intimes Konzerterlebnis.

Marimba: Katarzyna Maycka
Blockflöte: Dina Grossmann
Cembalo: Jan Martin Chrost

Eintritt 10€ | Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre kostenfrei

Veranstaltungsort:
Pfarrkirche St. Martin, Bad Ems